WCF – Windows Communication Foundation

WCF

Jürgen Kotz und Stephanie Hölzl

WCF – Windows Communication Foundation Verteilte Anwendungsentwicklung mit der Microsoft-Kommunikationsplattform

ISBN: 9783827325945

Addison-Wesley

Mit WCF (Windows Communication Foundation) erstellt man Services für Applikationen.

Die Autoren, Jürgen Kotz und Stephanie Hölzl, helfen Ihnen Ihren ersten Service zu erstellen.

Am Anfang des Buches wird ein kurzer und sehr detailliert Überblick über die WCF-Technologie gegeben, damit auch für Neueinsteiger das Buch interessant ist.

Das Buch lockt zum nach programmieren und auch für bereits vorhandene Probleme, welche mit WCF gelöst werden soll, hat dieses Buch mir sehr geholfen.

Die Autoren erklären wie man mit Contracts umgeht und wie man diese konfiguriert. Auch bei der Datenübertragung bekommt der Leser einen tiefen Eindruck wie WCF die Daten überträgt. Natürlich werden auch die verschiedenen Datenserialisierer vorgestellt und auf Besonderheiten hingewiesen.

Es werden auch die verschiedenen Möglichkeiten der Bereitstellung / Hosting der Service angesprochen, dabei werden die Beispiele immer mit dem SelfHosting Verfahren erstellt. Aber es wird auch das Hosten über den IIS (Internet Information Services) und Windows Dienst erklärt.

Natürlich gehen die Autoren auch noch auf die Themen wie Security, Sessions, Transaktionen und Queues ein. Im Bereich von Security werden erst einmal die Grundlagen erklärt, wie Datenübertragen werden und welche Verschlüsslungsmethoden und Signaturfunktionen es gibt. Danach werden dann die verschiedenen Einstellmöglichkeiten mit Zertifikaten, Benutzername und Password sowie Clientzertifikaten erklärt und mit Beispielen erläutert.

Im Abschluss werden noch die Behaviors etwas genauer dem Leser erklärt. Damit kann man die Services, Operationen und Endpoints noch genauer einstellen und das Verhalten verändern.

Das Buch ist für Neueinsteiger sehr zu empfehlen, für Entwickler mit ersten WCF Erfahrungen ebenso.

Mir hat dieses Buch sehr bei einem großen Projekt geholfen wo Services genutzt werden sollten und ich mich für WCF entschieden hatte.

Der Google-Code

googlecodeDer Google-Code

Das Geheimnis der besten Suchergebnisse

Henk van Ess

ISBN: 9783827330369

Addison Wesley

 

Sie können mit Google Suchen? Dachten Sie!

Der Google-Code zeigt wie man noch effektiver sucht. Dabei ist das Ziel dass man weniger Ergebnisse bekommt und Google besser sagt, was man sucht.

Mit Google-Code müssen Sie die Antwort Google sagen. Wenn Sie so denken, wie es der Autor des Texts geschrieben haben könnte, finden Sie schneller was Sie suchen.

Henk van Ess erklärt dem Leser erst einmal die Funktionsweise von Google und alternativen Suchmaschinen und geht dann schritt für Schritt zum Google-Code über. Man lernt wir man nach Dokumenten sucht oder auch nur auf speziellen Seiten.

Für Neulinge beinhalt es etwas zu viel Informationen, jedoch für tägliche Google-Benutzer ein sehr hilfreiches Buch. Es wird ausführlich und mit einfachen Worten erklärt, damit auch Einsteiger es lernen können.

Empfehlenswert für alle Suchenden, die keine Millionen von Suchergebnissen haben wollen.

video2brain – WPF 4 & Silverlight 4

WPF 4 und Silverlight 4 – Video-Training

video2brain von Addision-Wesley

Trainer: Gregor Biswanger

ISBN: 978-3-8273-6340-4

Oktober 2010

Mit Hilfe dieser DVD / Video2Brain bekommt man einen sehr schönen Eindruck und Überblick wie mächtig WPF und Silverlight sind. Dabei ist es egal ob man blutiger Anfänger ist, schon erst Erfahrungen mit WPF/Silverlight gesammelt oder gar schon Anwendungen auf Basis WPF/SL entwickelt hat und somit noch tiefer einsteigen will.

Es werden am Anfang sehr schön alle Layout-Elemente und Controls vorgestellt. Durch die Vorstellung der vielen Layout-Controls bekommt man sehr schnell mit, dass WPF/SL auf schöne Anwendungen hin entwickelt wurde. Des weiteren werden die UserControls/Steuerelemente vorgestellt, vom Label, Button, über PasswordBox, dem neuen Calender-Control aus dem Toolkit, WebBrowser und TopTip-Control. Natürlich auch komplexere Inhalts-Elemente werden dem Benutzer gezeigt, wie z.B. DataGrid, TabControl, ListBox, Menu-Control, StatusBar und noch viele.

Nach dem die Grundlagen dem Benutzer vermittelt wurden, folgen dann die Entwicklung von Commands und Routed Events, dabei wird immer mal wieder Data Binding gezeigt und in einem  ganzen Abschnitt wird dabei noch einmal extra drauf eingegangen.

Auch die Bereiche DataTemplatex, Konvertierung, Validierung, Sytles, Trigger, Visual States, Animationen und Umgang mit Ressourcen werden sehr schön gezeigt und erklärt. Natürlich wurde auch noch Model-View-View-Model MVVM als das Konzept bei WPD/SL gezeigt.

Der erste Teil der DVD wurde an Hand von WPF gezeigt und im zweiten Teil wurden dann noch Silverlight spezifische Probleme erläutert.

Für den Benutzer stehen weitere Videos im Bereich von Datenzugriff/Webservice und anschließende Fehlerbehandlung bereit. Aber auch zu den Themen Bing-Maps, eigenes Kontextmenü, Drag&Drop und weitere wurden sehr anschaulich gezeigt. Im Bereich von Multimedia wurde dann auch noch mal bei Silverlight eingegangen und dabei dann auch noch speziell auf Webcam und Video-Streaming. Für die Grafiklastigen Anwendungen wurde zum Ende noch etwas zu GPU-Unterstützung gesagt.

Ich bin sehr beeindruckt gewesen, wie gut ich das Wissen aufnehmen konnte. Natürlich kann man nicht gleich alles ausprobieren und nach machen, aber ein Teil hat mir bei meiner täglichen Arbeit – an meiner Bachelorarbeit – geholfen.

Gregor Biswanger hat sehr gut verständlich den Benutzer durch die Videos geführt und immer kam eine kleine Zusammenfassung noch am Ende des Videos. Das DVD-Material / Sourcecode ist zwar sehr viel, aber man kann durch die einzelnen Projekte auch jedes Teilproblem sehr schön und einfach nachvollziehen und dann mit Hilfe der Projekte auch noch etwas ausprobieren.

Der erste Post zu Bücher und Video-Trainings.